Condacam - Bohrbearbeitung

Bohren

Mit der Feature-Erkennung für Bohrungen lassen sich Bohrpositionen automatisch am 3D-Modell detektieren. Die Bohrpositionen werden markiert und mit Durchmesser aufgelistet. Sie können direkt der Bohrbearbeitung zugeführt werden.


Als Ausgangselemente für die Position der Bohrungen können Kreise und Punkte dienen. Condacam sortiert die Reihenfolge der Bohrbearbeitungen automatisch nach einem vorgegebenen Muster. Die Bearbeitung kann als einfaches Bohren/Reiben, Bohren mit Spanbrechen, oder als Tieflochbohren erfolgen.

Bohrfräsen

Mit der Bohrfräsfunktion lassen sich effizient und hochpräzise Kreistaschen erzeugen. Das Ausarbeiten von Bohrungen, bzw. Kreistaschen, erfolgt kontinuierlich mit spiralförmiger- und helixförmiger Zustellung und tangentialen Übergängen im Bereich der Fräsoberfläche. Die Werkzeugbahnen werden dabei wahlweise mit Kreisinterpolation umgesetzt (in DIN „G2/G3“). Dieses ermöglicht die Ausnutzung der maximalen Steuerungspräzision.